Selkie

GEFÄHRLICH. GLITZERND. GEHEIMNISVOLL


Selkie
Antonia Neumayer
Heyne
510 Seiten
ISBN 978-3-453-31799-4

Klappentext:
„Kate Corrigal liebt ihre Heimat, die einsame Orkney-Insel Shapinsay. Die Idylle wird jedoch eines Tages gestört, als drei Fremde im Hafen anlegen und ihren Bruder Gabe mitnehmen. Wohin und warum, das verraten ihr weder Gabe noch die drei Männer. Kate ahnt, dass sich ihr Bruder auf einen riskanten Handel eingelassen hat, also schleicht sie sich heimlich auf den Kutter der Männer. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Der mysteriöse Ian taucht an Bord auf, ein Schuss fällt, und Kate springt an Ians Seite in die kalte Nordsee. Ein Sprung mit fatalen Folgen, denn hinter der rauen Schönheit Orkneys wartet auf Kate ein ebenso gefährliches wie magisches Abenteuer…“

Bild1

Bewertung:
Schottische Sagengestalten, eine geheime Organisation und das alles am Meer.
Momentan gibt es relativ wenige Bücher, die sich um andere Sagengestalten als Vampire oder Werwölfe drehen…
Genau deshalb musste ich dieses Buch haben!

Zum Roman selbst muss ich aber leider sagen, dass mir die Idee dazu viel besser gefallen hat, als die Umsetzung: Die Geschichte war an einigen Stellen sehr zäh und auch die Protagonistin Kate konnte mich nicht so mitreißen, wie erwartet.

Kommen wir erst einmal zur Protagonistin.
Leider wird diese im Klappentext als mutig und abenteurlustig beschrieben. Das mag auch beides stimmen, dabei stürzt sie sich aber sehr naiv und blind in Gefahren. Genau diese Eigenschaften haben mich also stark beim Lesen gestört. Kate versucht, etwas kluges und mutiges zu tun, bringt sich dabei aber unnötigerweise in Gefahr. Wenn sie dann darauf angesprochen wird, will sie das ganze nicht einsehen.
In den ersten Kapiteln stört das auch noch nicht, aber Kate scheint einfach nicht aus ihren Fehlern zu lernen, wodurch ich öfter kopfschüttelnd das Buch zur Seite gelegt habe.

Auch eine andere Figur, dessen Namen ich hier nicht erwähnen möchte, hat mich sehr enttäuscht.
Zu Anfang ist sie sehr vernünftig und interessant und ich mochte sie auch unheimlich gerne, bis sie sich dann in das komplette Gegenteil zu verwandelt hat.
Das Ende des Buches hat mich dabei also sehr schockiert.

Zum Glück konnten mich aber einige andere Figuren dazu bringen, weiterzulesen. So mochte ich den seltsamen Jungen Ian sehr gerne und auch Jack, der am Anfang nicht so scheint, wuchs mir immer mehr ans Herz.
Neben diesen beiden Figuren, mochte ich aber auch Lauren und Fynn sehr gerne. Über die beiden kann man aber nicht allzu viel sagen, ohne dabei zu viel zu verraten.

Neben der Protagonistin hat mich auch die Erzählweise manchmal stark gestört.
An vielen Stellen liest sich dieses Buch quasi von selbst. Man kann es einfach nicht aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht.
An anderen Stellen verliert sich die Autorin aber viel zu sehr in Details, die für mich teilweise doch sehr uninteressant waren.

So gab es für mich bei diesem Buch also ein stetiges Hin und Her zwischen absoluter Spannung und unglaublicher Langeweile.
Zum Ende hin, wird der Roman aber durchaus spannender, sodass ich trotzdem gerne die Fortsetzung lesen würde, auf die das Ende hoffen lässt.


drei-sterne

Lieblingszitat:

Das dunkle Wasser verbarg gütig das Geschehen unterhalb der Oberfläche, doch es sah aus, als zerrte etwas mit übermenschlicher Kraft an den Füßen des Mannes. Noch konnte er sich halten, aber es war absehbar, dass dieser Zustand nicht mehr lange währen würde.
Sie kriegen ihn, dachte Kate. Die Saighdear würden ihren nächsten Mann verlieren.
Doch dann war Gabriel zur Stelle.
Sein goldenes Haar schimmerte wie ein Heiligenschein, als er mit gezückter Pistole an der Seite seines Kameraden auftauchte. Er war wie ein Racheendel, obwohl Kate ihn noch nie im Leben mit einer Waffe gesehen hatte, hatte sie nicht den geringsten Zweifel daran, dass er treffen würde.


oie_transparent

Advertisements

Ein Gedanke zu “Selkie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s